ŠKODA Bank – die Bank, die zum neuen ŠKODA führt

Die ŠKODA Bank bietet neben Finanzierung und Leasing für den neuen ŠKODA KODIAQ, ŠKODA KAROQ oder ŠKODA CITIGO auch Versicherungsleistungen unter dem Dach der Volkswagen Bank GmbH an. Die Volkswagen Financial Services, wie die ŠKODA Bank korrekterweise bezeichnet werden muss, gehört zu den führenden automobilen Finanzdienstleistern Europas.

Privat- und Geschäftskunden werden von den Financial Services von ŠKODA bzw. Volkswagen gleichermaßen angesprochen. Moderne Mobilitätspakete, günstige Finanzierungen für den neuen ŠKODA FABIA oder ŠKODA RAPID, sowie attraktive Leasing Angebote sind für die ŠKODA Bank selbstverständlich.

Dabei blickt die Volkswagen Financial Services auf über sechs Jahrzehnte Erfahrung zurück und verspricht 100 Prozent Service sowie das ständige Streben nach immer besseren Leistungen. Die Produkte werden nach Unternehmensangaben individuell auf den Kunden zugeschnitten und sollen so passgenau zu dessen Bedürfnissen passen. Hohe Sicherheit und langfristige Stabilität zeichnen die Angebote rund um Autoversicherung, Autokredit und Leasing ebenfalls aus. Trotzdem bekommt auch bei der ŠKODA Bank nicht jeder Kunde eine Finanzierung für das neue Auto. Stattdessen wird genau geschaut, ob der Kunde sich den Wunschwagen leisten kann. Dadurch gelingt es, die Ausfallquote gering zu halten, indem man Verantwortung übernimmt. Natürlich kann es trotzdem einmal zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen, so dass Kunden ihre Verpflichtungen nicht oder nicht rechtzeitig erfüllen können. Dann verspricht die ŠKODA Bank, gemeinsam mit ihnen nach Lösungen zu suchen.

 

Was bietet die ŠKODA Bank ihren Kunden?

In erster Linie versteht sich die ŠKODA Bank natürlich als Autobank. Autokredit, Leasing und die Autoversicherung sind also die Hauptprodukte, die angeboten werden. Wie viele andere Autobanken aber auch, hat sich Volkswagen Financial Services weitere Standbeine aufgebaut und agiert mittlerweile als „richtige“ Bank. So können Kunden dort unter anderem ein Kreditkarten- oder Girokonto, ein Tages- oder Festgeldkonto, Sparpläne und –briefe, Orderkonten und Co. führen.

Dabei gilt auch bei diesen klassischen Bankprodukten, dass sie sich an Privat- und Geschäftskunden richten. Das Kapitalkonto Business oder das Plus Konto Business sind ebenso wie Festgeld und Sparbrief Business den Firmenkunden vorbehalten. Das Plus Konto, das Plus Konto Top Zins oder das Girokonto richtet sich natürlich in erster Linie an Privatkunden.

Natürlich greifen dabei auch die klassischen Einlagensicherungen, die gesetzlich vorgeschrieben sind und bei 100.000 Euro pro Kunde liegen. Darüber hinaus gibt es den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V. Er verspricht eine Einlagensicherung in Höhe von derzeit 20 Prozent des maßgeblich haftenden Eigenkapitals der Bank bis 2019. Ab 2020 wird dieser Satz auf 15 Prozent, ab 2025 auf  8,75 Prozent gesenkt.

 

ŠKODA Bank mit Autoversicherung

Auch wer eine Autoversicherung für den neuen ŠKODA KODIAQ sucht, wird bei der ŠKODA Bank fündig. Kfz-Haftpflicht und Kasko bietet die Bank unter dem Dach des Volkswagen-Konzerns gleichermaßen an. Bei der Kfz-Haftpflicht gibt es pauschal 100 Millionen Euro Versicherungssumme für Sach- und Vermögensschäden, sowie 15 Millionen Euro pro geschädigter Person bei Personenschäden. Auch öffentlich-rechtliche Ansprüche zur Sanierung von Umweltschäden sind bis zu fünf Millionen Euro mit abgedeckt – pro Schadensfall. Allerdings ist dieser Betrag auf zehn Millionen Euro pro Jahr begrenzt. Enthalten ist zusätzlich der Autoschutzbrief, der das Abschleppen und Bergen, die Wiederherstellung der Fahrbereitschaft und eine generelle Hilfe bei Pannen und Unfällen bietet. Wer mag, kann auf den Schutzbrief allerdings auch verzichten.

Bei der Kasko Versicherung können Sie sich zwischen Teil- und Vollkasko entscheiden, wobei in letzterer die Teilkasko mit integriert ist. Beitragsfrei mit versichert sind übrigens fest im Fahrzeug eingebaute oder am Fahrzeug angebaute Fahrzeugteile und Zubehör bis zu 20.000 Euro.  Bei Neuwagen gilt sogar eine Erstattung des gesamten Kauf-, statt des Wiederbeschaffungspreises während der ersten sechs Monate nach der Erstzulassung.

Darüber hinaus bietet die ŠKODA Bank auch einen Kaufpreisschutz, der die Differenz zwischen Kaufpreis und Wiederbeschaffungswert bei Totalschaden oder Diebstahl erstattet. Wenn im Anschluss ein neues Fahrzeug aus dem Volkswagen Konzern gekauft wird, gibt es sogar noch einen Bonus von 1.000 Euro. Der Kaufpreisschutz wird für Fahrzeuge bis zu einem Alter von fünf Jahren bei Kauf und bis zum maximalen Alter von neun Jahren angeboten.

Außerdem können ŠKODA Kunden die Garantieverlängerung abschließen, die für ein, zwei oder drei Jahre nach Ablauf der zweijährigen Herstellergarantie greift. Die Kosten werden vollständig bis zur vereinbarten Gesamtfahrleistung von maximal 200.000 Kilometern erstattet, eine Selbstbeteiligung fällt nicht an. Die Garantieverlängerung kann übrigens von einem Käufer übernommen werden, sollte der Wagen vor deren Ablauf verkauft werden.

Neben diesen Angeboten bietet die ŠKODA Bank Geschäftskunden noch eine Fahrer-Schutz-Versicherung an. Diese Autoversicherung gleicht einen eventuellen Verdienstausfall nach einem Unfall ebenso aus, wie eine Verdienstminderung bei Wiedereintritt ins Berufsleben. Auch die damit verbundene Rentenminderung wird ausgeglichen, genauso wie Folgekosten durch den Unfall, etwa für Umbaumaßnahmen oder eine Haushaltshilfe. Selbst für Leistungen an Hinterbliebene, wie die Waisen- oder Witwenrente kommt die Fahrer-Schutz-Versicherung auf. Die Versicherungssumme beträgt bis zu einer Million Euro.

Die Flottenversicherung für Unternehmen mit mehreren Fahrzeugen ist ebenso im Angebot. Bis zu zwölf Monate nach der Erstzulassung wird bei Totalschäden eine Neuwertentschädigung für PKW und Lieferwagen bis 3,5 Tonnen gewährt. Bei Diebstahl gibt es die Neuwertentschädigung in den ersten sechs Monaten nach Erstzulassung. Außerdem werden die Kosten für den Austausch der Schlösser nach Wohnungseinbruch oder Raub bis zu 1.000 Euro pro Fahrzeug bzw. 10.000 Euro pro Flotte übernommen. Auch hier sind etwaige Mehrausstattungen bis zu 20.000 Euro mitversichert.